Kutschstall am Neuen Markt, Potsdam © HBPG / Foto: Hagen Immel
Ausstellungen | Fontane.200 | Veranstaltungstipps | Museumspädagogische Angebote | HBPG-Trailer

 
Ausstellungen



AKTUELL

 
Schematische Darstellung der Deformation der irdischen Magnetosphäre durch den auftreffenden Sonnenwind © ESA
Fokus: Erde
Von der Vermessung unserer Welt


Eine Ausstellung des Helmholtz-Zentrums Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ in Zusammenarbeit mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

24. März bis 9. Juli 2017

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 
VORSCHAU

 
Plakatmotiv: Reformation und Freiheit
Reformation und Freiheit
Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg


Eine Ausstellung des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2017
"Wort und Wirkung. Luther und die Folgen für Brandenburg"

8. September 2017 bis 21. Januar 2018

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 
Ausblick 2019: Fontane.200



Statuette Theodor Fontane, Reduktion des Denkmals in Neuruppin, Eduard Friedrich Max Wiese, 1907, Leihgabe der Stiftung Stadtmuseum Berlin in der ständigen Ausstellung "Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen" im HBPG, Foto: christian.bimm.coers, Berlin
Fontane.200

Unter dem Motto "Fontane.200" feiert das Land Brandenburg im Jahr 2019 den 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers Theodor Fontane. Zwei große Ausstellungen – in Neuruppin und Potsdam – sind Höhepunkte des Jubiläumsprogramms

Weitere Informationen zum Projekt "Fontane.200" auf der Webseite der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte ›››

 
Veranstaltungstipps



Mi, 29.03.2017 | 18 Uhr
Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung "Fokus Erde: Von der Vermessung unserer Welt"

Vom Feldstecher zum Laser-Teleskop. Satellitenbeobachtungen auf dem Telegrafenberg ›››


Ludwig Grunwaldt berichtet über die genaue Vermessung der Erde mit Hilfe von Satelliten im All. Die wissenschaftliche Erdvermessung (Geodäsie) nahm mit der Einweihung des Geodätischen Instituts auf dem Telegrafenberg Potsdam vor 125 Jahren ihren Anfang. Seit dem Start des sowjetischen Sputnik-Satelliten nutzt die Forschung die Vermessung von Satellitenbahnen für die Geodäsie. Dazu müssen die künstlichen Trabanten von der Erde aus angepeilt werden. Modernste Laser-Entfernungsmessungen haben dabei die Feldstecher abgelöst.

Dr. Ludwig Grunwaldt (Jg. 1952) Physiker, Spezialgebiet Lasertechnik und Satellitengeodäsie
Studium in Jena. 1976–1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Physik der Erde in Potsdam. Promotion 1985. Seit 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am GFZ mit Spezialisierung auf Erdsatellitenprojekte. Mitarbeit an Entwurf, Bau und Betrieb von Satellitenmissionen zur Erkundung von Schwerefeld, Magnetfeld und Atmosphärendynamik sowie zur Radar-Fernerkundung der Erde. Verantwortlich für den Betrieb der GFZ-Station für Laser-Entfernungsmessungen zu Erdsatelliten in Potsdam.

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro
Die Ausstellung ist bis 18 Uhr geöffnet.
Tel.: 0331 620 85-50

 
 

Di, 04.04.2017 | 9:30–11 Uhr
Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung "Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt" für Schulklassen | Klasse 9 bis 13
Vortrag und Ausstellungsbesuch

Mikroorganismen in unseren Polarregionen – klein aber oho! ›››


Dr. Stefanie Lutz, Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Bei der Arktis und Antarktis denkt man sofort an riesige Eismassen ohne Vegetation, die nur von Eisbären und Pinguinen beheimatet sind. Eine viele größere Rolle spielen jedoch die Mikroorganismen. Selbst unter extremsten Bedingungen sind sie zu größter Leistung fähig. Wodurch beeinflussen sie das Klima auf unserem Planeten? Wie helfen sie uns bei der Suche nach Leben auf anderen Planeten? Und wie sieht der Forschungsalltag aus im Zelt-Camp auf dem Eis in Grönland oder auf hochtechnisierten Stationen in der Antarktis?

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

Eintritt: frei
Nur mit Anmeldung
Tel. 0331 62085-50 / kasse@gesellschaft-kultur-geschichte.de

 
 

Alle Veranstaltungen im Kalender ›››
 

 
Museumspädagogische Angebote



Ein Tag in Potsdam
Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben

Das gemeinsame Bildungsangebot des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung für Schulklassen wird fortgesetzt.

Weitere Informationen zum "Tag in Potsdam" ›››
 
 
HBPG-Trailer



Der rbb-Trailer zur Dauerausstellung



YouTube-Kanal des HBPG ›››



 

 
 
© 2017 Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gemeinnützige GmbH